Runtasia Infokanal: Der Infokanal ist 100 Berichte alt!

Sonntag, 2. Dezember 2012

Der Infokanal ist 100 Berichte alt!

Unglaublich, aber wahr: das ist bereits der einhundertste Bericht im Runtasia Infokanal – 100 Berichte zu 100 interessanten Themen! Kurz bevor der eigentliche „Infokanal Jahresrückblick“ kommt, möchte ich dieses Jubiläum etwas feiern und ein paar Gedanken zu Runtasia und meiner Idee in Form eines kürzlich mit mir geführten Interviews veröffentlichen.

Wieso schreibst du so konsequent jede Woche einen Bericht?

Vor knapp zwei Jahren war meine Motivation, diesen Blog zu schreiben, einfach das Zusammenfassen meines Zugangs zu Sport. Einerseits wollte ich die Welt wissen lassen, wie ich zu den einzelnen Themen stehe und andererseits sah ich darin auch eine Form der Weiterbildung, denn nicht jeder Bericht schreibt sich so einfach und muss recherchiert werden!
Mittlerweile ist für mich dieser Blog auch eine Möglichkeit geworden, mich von anderen, gängigen Trainingsmethoden zu unterscheiden. Diejenigen, die von mir betreut werden wissen, dass ich manchmal andere Herangehensweisen zum Training habe.

Die wären zum Beispiel? 

Zum Beispiel habe ich in meinem mehr als 10jährigen Trainerdasein noch nie persönlich einen Laktattest an meinen Läufern durchgeführt. Die meisten Kollegen schütteln darüber den Kopf und verstehen nicht, wie man ohne diese, bis ins letzte Detail wissenschaftlich erforschte Methode auskommt. Gerade deshalb! Die Wissenschaft kommt auch langsam drauf, dass diese Messung nicht immer das gewünschte Ergebnis liefert. Auch Kollegen wenden die Laktatmessung oft nur noch an, „weil man das eben so macht“. Im Breiten- und Hobbysport liefert der Test oft sogar unbrauchbare Ergebnisse!

Woher nimmst du die Ideen für immer neue Artikel?

Manchmal ergibt es sich im Schreiben eines Berichts, dass ich aus einem Thema gleich mehrere Artikel schreiben kann. Weil das Thema selbst einerseits zu umfangreich ist oder weil ich einfach zu viel darüber geschrieben habe. Auch Serien wie zum Beispiel über die Regeneration oder über Nahrungsergänzungen gehen oft über fünf oder sogar noch mehr Wochen.
Als weitere Hilfe zur Themenfindung hab ich das Läufer-ABC angefangen. Langsam arbeite ich Buchstaben für Buchstaben ab. Und bald ist der erste Durchgang fertig, dann wird wieder von vorne begonnen.
Auch von Lesern kommen immer wieder Anregungen zu neuen Themen. Im „wirklichen Leben“ kommen bei Lauftreffs oder anderen Gelegenheiten mit meinen Läufern neue Inputs für die nächsten Berichte.

Wer sind nun deine Leser? Hast du da einen Überblick? 

Abgesehen von meinen aktuellen Kunden, die jede Woche über den neuen Artikel schriftlich abgeprüft werden *gg* weiß ich nicht wirklich wer die Leser konkret sind! Es wäre wirklich interessant, wenn sich jeder einmal persönlich vorstellen würde!
Ich hab nur über diverse Statistiken eine ungefähre Anzahl von Zugriffen auf die Homepage. Zum Beispiel haben momentan knapp 220 Personen den Newsletter per e-Mail oder rss-Feed abonniert. Direkt auf meine Homepage „verirren“ sich zurzeit gut 2.000 Leser pro Monat, was für mich bereits ein riesen Erfolg ist! Und der meist gelesene Artikel ist der über das „Wunderding Massagerolle“, und wurde bereits über 1.500 Mal angeklickt. Die Zahl der Leser steigt somit langsam aber stetig – wenn dieser Trend auch weiterhin anhält, kann ich zufrieden sein und es gibt mir die Bestätigung, dass ich interessante Berichte schreibe.

Welchen Aufwand hast du, um jede Woche einen Bericht zu schreiben? 

Einen rein finanziellen Aufwand habe ich eigentlich nicht. Ich muss nur die Möglichkeit haben, mir die Zeit zu nehmen, was manchmal nicht ganz so einfach ist. Im Schnitt brauche ich dennoch inklusive Zeit für Inspiration, Recherche und Schreiben etwa 3 Stunden pro Artikel. Was bedeutet, dass ich insgesamt bereits 300 Stunden in diesen Blog investiert habe!

Macht sich dieser Aufwand bezahlt? 

Direkt auf keinen Fall. Ich verdiene zwar ein paar Euro durch die Verlinkung zu Amazon, doch ich möchte keine Werbeplattform sein, sondern vorwiegend Inhalte liefern. Diese Verlinkungen sind auch nur Empfehlungen, von denen ich durch und durch überzeugt bin.
Indirekt jedoch kommen immer wieder neue Kunden zu mir, die ursprünglich über den Infokanal auf mich aufmerksam wurde. Langfristig wird sich der Aufwand vielleicht doch noch lohnen…ich werde mich jedenfalls bemühen!

Wie nützt du den Infokanal sonst noch? 

In meiner Arbeit hat sich der Aufwand auch teilweise gelohnt. Denn durch die Übungskataloge, die ich bereits online gestellt habe, kann ich meinen Kunden eine Gedächtnisstütze zum Gelernten geben. Es gibt also keine Ausreden mehr, die Übungen zur Laufschule oder zum laufspezifischen Krafttraining nicht zu machen.
Auch verlinke ich manche Details auf die jeweiligen Artikel. Wenn jemand zum Beispiel etwas über Sporternährung oder einzelne Substanzen wissen möchte, dann gibt es einen dementsprechenden Bericht zum Nachlesen, auf den ich verweisen kann.

Welche Unterstützung brauchst du, damit dein Infokanal zum großen Erfolg wird?

  • Deine Meinung ist mir wichtig!
    Wenn du mehr zu den einzelnen Themen wissen willst, dann gib mir Bescheid! Schick mir eine Mail oder kommentiere gleich direkt den jeweiligen Artikel.
  • Deine Interessen sind mir wichtig!
    Fehlt dir ein Thema oder möchtest du einzelne Bereiche noch genauer erklärt bekommen, dann lass mich auch das wissen
  • Von deiner Unterstützung bin ich abhängig!
    Wenn dir ein Artikel gefällt, dann lass es deine Freunde wissen. Verlinke die Berichte, teile sie über Facebook oder anderen sozialen Netzwerken und hilf mir, meine Idee zu verbreiten.
  • Halte auch du mich am Laufenden! 

 

Zum Autor des Runtasia Infokanals:

MMag. Walter Kraus (Sport- und Ernährungswissenschafter)
Mehrjährige Betreuungserfahrung im Bereich Leistung-, Freizeit- und Gesundheitssport für Sportarten wie zum Beispiel (Ultra)Langstreckenlauf, Orientierungslauf, Mountainbiken, Triathlon, Radrennfahren.
Personaltrainer und Vortragender bei Seminaren mit den Schwerpunkten: Ausdauertraining, Abnehmen, Ernährungs- und Lebensstiländerung, Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitstraining; Projektgestaltung für betriebliche Gesundheitsförderung.
Selbst aktiver Langstreckenläufer bis zu Distanzen von 100km.

Kommentare :

  1. Gratulation zu deinem 100sten! Wie sich das anhört! Dennoch wünsche ich dir viel Erfolg für die nächsten hundert Beiträge. Ich bin schon sehr gespannt darauf!

    Alles Liebe, Johann L.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Johann! Ich werde mich bemühen und dich am Laufenden halten!!!

      Löschen
  2. Danke Walter! Ich habe mit deiner Arbeit schon sehr viel für mein Trainig nützen können. Ich hoffe, ich kann auch einmal ein Seminar von dir besuchen, und wir können uns persönlich kennen lernen. Werde den Infokanal auf alle Fälle meinen Laufkollegen weiterempfehlen.
    Halte auch mich "am Laufenden" :-)
    Liebe Grüße, Herbert aus Graz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. He! Ich hatte bei den letzten Seminaren gleich zwei aus der Steiermark! Vielleicht passt es ja beim nächsten?!

      Löschen
  3. Hallo Walter!
    Habe mich genau zu deinem Jubiläum auf deinen Infokanal verlaufen und muss zugeben, dass man hier eine Menge Infos findet! Newsletter bestellt, Fragen bereits formuliert,...jetzt bist du wieder an der Reihe!

    Auf ein Baldiges,
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...by the way! Tolles Titelbild!!!!!

      Löschen
    2. Hallo Manuela!
      Ich hoffe, es war kein Versehen, dass du dich hierher verlaufen hast und bleibst noch ein Weilchen! ;-) Danke für deine Mail und deine Vorschläge. Durchforste die bisherigen Berichte noch etwas, dann wird dir sicher noch die eine oder andere Frage beantwortet werden! Du hast viel Stoff aufzuarbeiten!!!!
      Liebe Grüße nach München,
      Walter

      Löschen
  4. Weiter so. Die meisten Artikel habe ich gelesen, ganz wenige ausgelassen. Ausgelassen auch nur dann wenn ich - von dir persönlich - schon wusste um was es geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur "die meisten"?!
      Du weißt doch, dass es nie schadet, bereits gehörtes immer wieder aufzufrischen! Ich denke, ich sollte dich wieder einmal abprüfen ;-) Vielleicht haben wir bei der Weihnachtsfeier morgen die Gelegenheit! Freue mich schon!

      Löschen
  5. Spät, aber doch, gratuliere ich dir zum Jubiläum!!
    Einhundert Artikel in dieser hohen Qualität, das verdient Respekt. Ich lese sie gerne und profitiere vielfach auch von deinem Wissen. Mir gefällt auch der Aufbau deiner Seite sehr gut. Übersichtlich und wenig Schnick-Schnack drumherum. Konzentration auf das Wesentliche!
    So wünsche ich dir (und uns) noch viele anregende Themen. Ich wünsche dir aber auch schöne Weihnachten und ein gutes, gesundes und laufaktives Jahr.
    Liebe Grüße vom SilberLäufer - Reinhard

    P.S.
    Es wird in den Blogs oft darüber diskutiert, Captcha-Codes zum Schutz gegen virtuelle Feinde einzusetzen. Nicht ohne Widerspruch, denn bloggen heißt schreiben und kommentieren. Captcha-Codes schränken allerdings die Kommentierfreudigkeit so mancher bloggenden Freunde ein. Eine Überlegung für 2013?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Reinhard!
      Freut mich, dass du so ein fleißiger Leser bist und dass dir meine Texte auch gefallen! Ich werde mich Bemühen, auch für die nächsten 100 Berichte dieses Nivau zu halten und vielleicht noch etwas zu steigern!

      Ich bin ja kein wirklicher Blog-Experte (wahrscheinlich ist der Infokanal deshalb so "übersichtlich und mit wenig Schnick-Schnack)! Deshalb weiß ich auch nicht, wie ich diese Captchas installieren könnte - aktivieren lassen sie sich jedenfalls nicht in den Einstellungen!
      Aber wenn diese die Kommentierfreudigkeit noch weiter einschränken, dann gibt's bald überhaupt keine Kommentare mehr - soll auch als Aufforderung an alle gelten, mehr zu schreiben! ;-)

      Löschen
    2. Da dürfte ich etwas falsch formuliert haben. Ich meinte ja, dass du den Captcha-Code verwendest und dadurch einige diese "Hürde" nicht in Kauf nehmen (wollen)! Ich meinte also dass die Sicherheitsfrage aufgehoben werden sollte. Deine tollen Berichte sollen also noch mehr kommentiert werden!
      Nachdem du ebenfalls blogspot verwendest ist das ganz leicht zu ändern:
      Einstellungen >Posts und Kommentare > Sicherheitsfrage anzeigen >Nein!

      Schöne Weihnachten - Reinhard

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
blogwolke Freizeit Paperblog eintragen