Runtasia Infokanal: Was passiert beim Rollen mit der Massagerolle?

Montag, 29. Juli 2013

Was passiert beim Rollen mit der Massagerolle?

Ich habe vor Kurzem das erste Mal die Massagerolle ausprobiert und bin damit überhaupt nicht zurechtgekommen. Einerseits hab ich mir schwer getan, die richtige Muskulatur auf die Rolle zu bekommen und wenn ich es nun doch geschafft habe, tat es teilweise unerträglich weh. Du schwärmst ja regelrecht von dieser Massagerolle – soll ich da wirklich durch? 

Ich nehme an, du hast meinen ersten Bericht über die Massagerolle gelesen, in dem ich die Rolle als „Wunderding“ beschrieben habe. Und das ist sie tatsächlich! Es gibt nur wenige Dinge fürs Laufen, die eine derart große Wirkung zeigen wie die Massagerolle!

Wenn du tatsächlich große Schmerzen beim Rollen hast, dann wird das wohl auch einen Grund haben! Wahrscheinlich sind deine Schmerzen sehr lokal, oder? Denn überall dort, wo die Muskulatur übermäßig viel beansprucht wird, entstehen Verhärtungen, die auf lange Sicht sogar zu einem massiven Problem werden können. Oft ist die einzige Konsequenz nur noch eine Laufpause!

Was du mit der Massagerolle bewirken kannst:
  • Durchblutung steigern
    wie bei der klassischen Massage wird die Muskulatur mehr durchblutet und dient damit auch zur Regeneration
  • progressive Muskelentspannung
    nach einer Anspannung bzw. mit der Massagerolle nach einer Druckbelastung, entspannt sich die Muskulatur leichter
  • „Verklebungen“ lösen
    durch die wandernde Druckbelastung werden Muskelbündel und Faszien geknetet und dadurch verschoben 

Du brauchst mit der Massagerolle aber nicht übertreiben. Zu Beginn reicht es oft, die betroffenen Muskeln ein oder zwei Mal auf und ab zu rollen. Dafür aber regelmäßig! Gewöhne dir es sogar täglich an! Du wirst dafür lediglich 2-3 Minuten brauchen und bereits nach wenigen Tagen eine deutliche Verbesserung verspüren!

Seit meine Läufer die Massagerolle verwenden heißt es nicht mehr: „ich habe Muskelverspannungen“, sondern nur noch: „ich habe zu wenig gerollt“ ;-)

Meine Tipps:

  • Tu es!
  • Auch wenn’s schmerzt, nach wenigen Tagen wird deine Muskulatur geschmeidig und entspannt
  • investiere wenige Minuten in deine „Muskelhygiene“
  • Mit der Massagerolle kannst du langfristig hartnäckige Muskelverspannungen vermeiden 

Jeden Tag eine neue Frage - hast du auch eine zu den Themen Laufen, Ernährung und Gesundheit, dann lass sie mich gleich wissen!  Abonniere den Infokanal und du erfährst gleich morgen die nächste Frage!

Kommentare :

  1. Kann ich aus eigener Erfahrung nur bestaetigen, sowohl die Schmerzen am Anfang als auch dass sie sehr bald verschwinden. Dass meine ITB-Probleme (Laeuferknie seitlich) nicht mehr auftreten, fuehre ich nicht zuletzt darauf zurueck.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
blogwolke Freizeit Paperblog eintragen