Runtasia Infokanal: Ins Laufen kommen - aller Anfang ist leicht

Sonntag, 3. Januar 2016

Ins Laufen kommen - aller Anfang ist leicht

Neues Jahr, neue Ziele! Auch wenn Läufer eigentlich keine Neujahrsvorsätze brauchen, es gibt Menschen, die noch nicht laufen, es aber gerne zum Jahreswechsel versuchen würden! Sogenannte schlummernde Lauftalente! Doch aller Anfang ist schwer – sobald man die Laufschuhe geschnürt hat, kommen viele Fragen auf. Aus diesem Grund möchte ich das neue Jahr mit einer Serie im Runtasia Infokanal eröffnen: wie Anfänger ins Laufen kommen.

Du bist dir noch unsicher, ob das Laufen überhaupt etwas für dich ist? JA! Es ist etwas für dich...egal wie alt du bist, egal wie lange du keinen Sport gemacht hast, egal wie viel oder wenig Zeit du hast, das Laufen ist für beinahe jeden möglich! Wenn du dennoch unsicher bist, dann mach den „Runtasia Eignungstest für Läufer“ und komm ins Laufen:



Hast du keine wirklichen Gründe gegen das Laufen gefunden, dann kann es schon losgehen! Konnte ich dich damit noch immer nicht ins Laufen bringen, dann such dir doch keine Gründe gegen das Laufen, sondern überlege dir, welche Vorteile das Laufen doch haben könnte:

10 Gründe, wieso du jetzt mit dem Laufen beginnen sollst
  1. du kannst es immer und überall tun
  2. es schafft die Kondition für den Alltag
  3. bessere Leistungsfähigkeit heißt auch höhere Produktivität
  4. hält dich gesund
  5. wirkt wie ein Jungbrunnen
  6. wirkt wie unzählige Medikamente
  7. stabilisiert und senkt sogar das Gewicht
  8. macht müde und sorgt für tiefen Schlaf
  9. reißt dich aus dem stressigen Alltag
  10. bringt Freu(n)de 

www.runtasia.at


Spätestens jetzt solltest du dir die Laufschuhe geschnürt und deine ersten Laufschritte gemacht haben. Laufen ist einfach und für jeden möglich! Doch wenn man erst einmal begonnen hat, dann fragt man sich, ob man es „richtig“ macht, ob man sich ab jetzt Gedanken über die Ernährung machen sollte, ob die Laufschuhe optimal sind, ob man sich damit nicht überfordert,…tausende Fragen, die einen Laufanfänger verunsichern und vielleicht sogar wieder vom Laufen abhalten könnte. Je mehr du diese Fragen beantworten möchtest, desto größer wird der Zweifel und damit auch der Schweinehund! Du kannst nichts falsch machen, solange du meine zwei wichtigsten Tipps befolgst:

Meine zwei wichtigsten Tipps für Laufeinsteiger:

  1. mach dir keine Gedanken, ob du etwas falsch machst – tu es!
    Du kannst zu Beginn keine Fehler machen. Sammle selbst Erfahrung, wie es sich anfühlt, wenn man in der Früh oder am Abend läuft, wann es dir leichter oder schwerer fällt. Dazu brauchst du keine Pulsuhr, keine Funktionsbekleidung und auch (noch) keine perfekten Laufschuhe. Mach das Laufen nicht unnötig kompliziert, auch wenn manche Laufzeitschriften den Anschein machen, dass Laufen eine komplexe Wissenschaft sei!
  2. weniger ist mehr
    Eine halbe Stunde laufen bedeutet bereits eine relativ große Belastung für den Körper, was ja gut ist, da sich der Körper darauf anpassen kann, und so besser wird. Doch diese Anpassung braucht Zeit! Diese Zeit musst du dir nehmen. In der Ruhe liegt die Kraft für die nächste Laufeinheit. 
Wenn du diese beiden Ratschläge befolgst, wirst du ins Laufen kommen. Je mehr du läufst und je mehr Lauferfahrung du gesammelt hast, desto mehr Fragen werden auch beantwortet.
Das bedeutet für deinen Laufeinstieg: wenn du läufst, dich aber nicht überforderst, machst du für's Erste alles richtig. Alles andere ist dann primär, wie es so schön heißt. Ich möchte dir in den nächsten Wochen die wahrscheinlich mit der Zeit auftretenden Fragen vorwegnehmen und dir so die Sicherheit geben, dass du am richtigen Weg bist. Ich bringe dich nämlich nicht nur ins Laufen, sondern halte dich auch am Laufenden...Läufst du mit uns mit?

Trage dich in meinem Mailverteiler ein und du erhältst in den nächsten zwei Monaten alle Antworten, die sich Laufanfänger früher oder später stellen.

Kommentare :

  1. wenn nicht schon Läuferin wäre, würde ich es jetzt wohl werden :-) !

    AntwortenLöschen
  2. 3x NEIN - ich denke, ich hab jetzt keine Ausreden mehr!!!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
blogwolke Freizeit Paperblog eintragen