Runtasia Infokanal: September 2017

Montag, 25. September 2017

Mythos 25: Läufer laufen Marathon

Das Ziel eines jeden Läufers ist natürlich der Marathonlauf. Ein Mann muss einen Baum pflanzen, ein Haus bauen und einen Marathon laufen. So steht es geschrieben und so muss es sein. Und die Frauen holen deutlich auf!

Sonntag, 24. September 2017

Mythos 24: Laufschuhe müssen gut gedämpft sein

Das erste und sogleich wichtigste Merkmal, das man beim Kauf von Laufschuhen berücksichtigen sollte, ist die Dämpfung! Gut gedämpft müssen sie sein, damit das Laufen weniger belastend für den Fuß und die Gelenke ist. Wie viel Dämpfung tut uns tatsächlich gut?

Samstag, 23. September 2017

Mythos 23: Vor dem Wettkampf heißt es „Carboloading“

Pastaparty bis zum Abwinken! Am letzten Tag vor dem Wettkampf ist es besonders wichtig, dass die Speicher noch einmal richtig aufgeladen werden: Nudeln, Kartoffeln, Reis oder Kaiserschmarrn werden deshalb bei vielen Veranstaltungen am Abend vor dem Start angeboten. Oder dient das doch zur Bespaßung der Teilnehmer?

Freitag, 22. September 2017

Mythos 22: Dehnen hilft gegen Muskelkater

Macht man einmal einen Sport, den man nicht so gewohnt ist oder doch einmal ein intensives Intervalltraining, dann spürt man es am nächsten, spätestens aber am 2. Tag: Muskelkater an Stellen, die man gar nicht kennt. Und die ersten mahnen schon mit gehobenem Zeigefinger: „Hast nach dem Sport wohl nicht gedehnt, oder“? Kann das Dehnen einen Muskelkater überhaupt vorbeugen?

Donnerstag, 21. September 2017

Mythos 21: Läufer brauchen Sportgetränke

Das giftig blaue Sportgetränk würde man nie freiwillig trinken, außer man ist Läufer, dann ist es eine Pflicht! Denn gerade als Läufer ist es wichtig, viel davon zu trinken. Flüssigkeit, Elektrolyte und Energie brauchen Sportler. Es heißt ja nicht umsonst „Sportgetränk“. Braucht Läufer das tatsächlich?

Mittwoch, 20. September 2017

Mythos 20: Läufer sollen einen Laktattest machen

Um deine Form zu überprüfen bzw. deine Trainingsbereiche festzustellen, brauchst du eine Leistungsdiagnostik. Und State of the Art ist der Laktattest. Mit ansteigender Belastung erhöht sich auch das Laktat, das man mit einem kleinen Stich am Ohrläppchen im Blut messen kann. Und diese Werte sind verlässlich?

Dienstag, 19. September 2017

Mythos 19: Mit einer Videoanalyse findest du den richtigen Laufschuh

Bevor du mit dem Laufen beginnst, brauchst du die richtigen Laufschuhe. Das erste und wichtigste Utensil eines jeden Läufers! Und weil wir alle unterschiedlich gebaut sind, jeder einen anderen Laufstil hat, muss der Laufschuh an dich angepasst werden – mittels einer Videoanalyse! Und damit bekommt man den richtigen Laufschuh?

Montag, 18. September 2017

Mythos 18: Magnesium hilft gegen Krämpfe

Ein sehr bekanntes Phänomen in Läuferkreisen: sobald die Wade krampft, wird Magnesium eingeworfen. Denn wie es überall zu lesen ist und jeder Läufer es bestätigen wird, Magnesiummangel ist der Übeltäter dieser lästigen Muskelverkrampfung. Beschuldigen wir da den Richtigen?

Sonntag, 17. September 2017

Mythos 17: Beim Laufen musst du durch die Nase atmen

Immer wieder bekommt man den Tipp, beim Laufen doch durch die Nase zu atmen. Und das nicht nur im Winter! Die Nasenatmung ist die natürlichere und vor allem gesündere Atmung.

Samstag, 16. September 2017

Mythos 16: Laufen auf Asphalt ist schlecht

Um deine Gelenke zu schonen, solltest du so gut es geht den Asphalt meiden. Zu harter Untergrund kann auf Dauer nicht gut sein, das sagt doch der Hausverstand. Und ein Marathontraining am Asphalt ist sowieso das Schlimmste! Ist der Waldboden dafür wirklich besser geeignet?

Freitag, 15. September 2017

Mythos 15: Der Fettverbrennungspuls ist bei 120 Schlägen

Einer der letzten Mythen wirft sogleich eine neue Frage auf: wie hoch ist nun der optimale Fettverbrennungspuls! Und es gibt natürlich eine eindeutige Antwort! Denn genau bei einem bestimmten Puls ist die Fettverbrennung aktiv. Und ist er nun bei 120 Schlägen?

Donnerstag, 14. September 2017

Mythos 14: Frauen müssen anders trainieren als Männer

Ist doch klar, Frauen sind anders gebaut und müssen deshalb auch anders trainieren. Sie haben weniger Muskeln, sind tendenziell kleiner und generell schwächer als Männer. Ein gutes Lauftraining muss deshalb auch geschlechterspezifisch geplant sein. Oder ist der Unterschied doch nicht so groß?
 

Mittwoch, 13. September 2017

Mythos 13: Erst ab 20 Minuten beginnt die Fettverbrennung

Wenn du deinen Fettstoffwechsel trainieren möchtest, reicht es nicht aus, ein paar Minuten lang zu laufen, denn die Fettverbrennung ist sehr langsam und springt erst nach etwa einer halben Stunde an. Erst ab diesem Zeitpunkt verbrennst du die ersten Fette! Und was passiert davor?

Dienstag, 12. September 2017

Mythos 12: Trainingspläne bringen mich ans Ziel

Das nächste Laufziel ist definiert und die Motivation ist groß! Jetzt fehlt nur noch ein Weg zu diesem Ziel: ein Trainingsplan muss her! Denn nur mit einem ordentlichen und vor allem fordernden Trainingsplan werden Ziele erreicht. Können Trainingspläne das überhaupt?

Montag, 11. September 2017

Mythos 11: Barfußlaufen verringert das Verletzungsrisiko

Schlag eine Laufzeitschrift auf und du wirst mit Sicherheit mindestens einen Bericht über Barfußlaufen und die Begriffe „gesund“, „natürlich“, „schonend“ im direkten Zusammenhang dazu finden. Barfußlaufen revolutioniert momentan regelrecht das herkömmliche Laufen, wobei das Herkömmliche, wie wir es kennen, gibt es erst seit wenigen Jahren. Und die Jahrtausende davor liefen wir mehr oder weniger barfuß. Und die Verletzungen waren tatsächlich weniger?

Sonntag, 10. September 2017

Mythos 10: Läufer brauchen eine Pulsuhr

Es gibt kaum einen Läufer, der nicht einen hightech-Trainingscomputer am Handgelenk trägt. Ohne Trainingsaufzeichnungen und ständiger Überprüfung der Herzfrequenz ist nämlich kein ordentliches Lauftraining umzusetzen. Trainieren Läufer ohne Pulsuhr weniger effizient?

Samstag, 9. September 2017

Mythos 9: Läufer brauchen Nahrungsergänzungen

Das Laufen ist doch eine so große Belastung für den Körper und Stoffwechsel, dass sowohl während als auch nach der Belastung deutlich mehr Nährstoffe gebraucht werden! Wenn du läufst, wirst du deshalb nicht um Nahrungsergänzungen herum kommen! Brauchen wir das wirklich?

Freitag, 8. September 2017

Mythos 8: Fersenlauf ist schlecht

Hobbysportler haben oft das Problem, dass sie zu sehr auf der Ferse landen und sich dadurch bei jedem Schritt bremsen. So sagt man! Die Stoßbelastung bremst aber nicht nur, sondern belastet zusätzlich die Gelenke. Deshalb sollte man versuchen, am Vorfuß zu landen, so wie es uns die Spitzensportler vormachen. Machen die das so?

Donnerstag, 7. September 2017

Mythos 7: In der Woche vor dem Wettkampf sollst du ruhen

Das Training in den letzten Monaten war anstrengend und nun darfst du endlich deinen lang ersehnten Wettkampf laufen. Und wie man weiß, solltest du am wichtigsten Tag im Läuferjahr topfit sein. Deshalb heißt es in den letzten Tagen: Beine hoch lagern, saunieren, massieren und sich nur nicht unnötig belasten. Sind wir so am besten vorbereitet?

Mittwoch, 6. September 2017

Mythos 6: Laufschuhe halten 1000km

Auch Laufschuhe haben ein Ablaufdatum – wortwörtlich! Wann sind sie nun so stark abgelaufen, dass sie zum Entsorgen sind, das hängt von den gelaufenen Kilometern ab. Und da hört man immer wieder die magische Distanz: 1000km! Halten sie wirklich so lange oder kann man damit noch weiter laufen?

Dienstag, 5. September 2017

Mythos 5: Mit Laufen nimmt man leicht ab

Du willst abnehmen und suchst den besten Weg, deine überschüssigen Kilos loszuwerden? Die beste und wirkungsvolle Methode ist das Laufen: du verbrennst enorm viele Kalorien in nur kurzer Zeit. Viel mehr als mit jeder anderen Sportart. Beginne mit dem Laufen und du wirst garantiert schlank. Funktioniert das wirklich so einfach?

Montag, 4. September 2017

Mythos 4: Wer schwitzt ist schlecht trainiert

Zwei Läufer nebeneinander, der eine schwitzt aus allen Poren, der andere kaum. Und das, obwohl es gar nicht einmal so heiß ist. Der stark schwitzende Läufer wird sich wohl mehr anstrengen, möchte man meinen? Muss das so sein?

Sonntag, 3. September 2017

Mythos 3: Dehnen gehört zum Aufwärmen

Ein bekanntes Bild in manchen Laufgruppen: erst wird gemütlich eingelaufen, und bevor das richtige Training beginnt, stellen sich die Läufer im Kreis auf und bereiten ihre Muskeln auf die Belastung vor – mit Dehnungsübungen! Macht man das so?

Samstag, 2. September 2017

Mythos 2: Zum Laufen muss man geboren sein

Die richtigen Gene braucht man zum Laufen! Wenn du die falschen Eltern hast, die dir nicht die nötigen Läufergene mitgegeben haben, dann wirst du niemals richtig ins Laufen kommen. So oder so ähnlich hört man es zumindest immer wieder! Stimmt das auch?

Freitag, 1. September 2017

Mythos 1: Laufen ist schlecht für die Knie

Das erste Killerargument von Nichtläufern ist meist, die hohe Kniebelastung beim Laufen. Da heißt es oft sarkastisch: „In Zukunft werden wir lauter 100jährige haben, die durchs ständige Laufen nicht mehr gehen können, aber auch nicht sterben wollen, weil ihr Herz noch so stark ist“. Ruinieren wir uns mit unserer Lieblingsbeschäftigung tatsächlich die Knie?
blogwolke Freizeit Paperblog eintragen