Runtasia Infokanal: Wie du echte Läufer erkennst!

Sonntag, 25. März 2018

Wie du echte Läufer erkennst!

Es gibt ja viele Menschen da draußen, die sich bewegen und dabei offensichtlich laufen. Doch nicht alle von denen kann man als echte Läufer bezeichnen. Auch wenn alle anscheinend denselben Bewegungsablauf machen, es gibt kleine, aber feine Unterschiede, bei denen sich die echten Läufer von den gemeinen Läufern abheben. 
 

  • Bekleidung
    Echte Läufer wissen, wie sie sich entsprechend anzuziehen haben. Sie laufen niemals ohne T-Shirt und sind auch niemals zu warm oder zu kalt angezogen.
  • Funktion statt Baumwolle
    Echte Läufer tragen Funktionskleidung. Baumwolle berührt beim Laufen niemals die nackte Haut. Nirgends!
  • Jahreszeit
    Das ganze Jahr über sind echte Läufer anzutreffen. Schlechtes Wetter, niedrige Temperaturen oder Hitze sind keine Gründe, nicht zu laufen.
  • Ansprache
    Echte Läufer duzen sich immer. Egal welchen Alters, welcher Leistungsklasse er angehört oder welchen Promistatus er hat.
  • Ernährung
    Echte Läufer essen Kohlenhydrate - Brot und Nudeln gehören zu jeder Mahlzeit, und nicht zu wenig davon. Denn sie wissen, Bestzeiten werden aus Gluten gemacht.
  • Wettkämpfe
    Echte Läufer wissen alle Distanzen zu schätzen und finden in jeder Distanz eine Herausforderung. Ein Marathon hat dabei denselben Stellenwert wie ein 5km-Lauf.
  • Wettkampfeinteilung
    Echte Läufer kennen ihre Stärken und ihr Wettkampftempo. Das haben sie trainiert und das setzen sie um. Somit wird ein echter Läufer auch niemals einen unverhältnismäßig schnellen Zielsprint einlegen (können).
  • Verpflegung
    Ein echter Läufer wird niemals bei einem 5km-Lauf die Labestation anlaufen. Er weiß, dass es keinen Sinn hat, außer er hat das Rennen zu schnell begonnen. Doch dann wäre er wiederum kein echter Läufer.
  • Wochenendbeschäftigung
    Die Frage „was machst du am Wochenende“ stellt sich für echte Läufer nicht. Sunday is Runday! Immer!
  • Trainingseinstellung
    Echte Läufer jammern nicht beim Training und hören erst auf, wenn sie fertig sind. Wann das ist, das wird vom Trainingsplan vorgegeben.
  • Jogging
    Läufer bezeichnen sich als Läufer und nicht als Jogger. Das Wort „Jogging“ wird von echten Läufern nicht einmal in den Mund genommen, außer er möchte jemanden bewusst als Jogger bezeichnen.
  • Läufer laufen!
    Aber nicht am Stand. Wird der echte Läufer beim Laufen angehalten (Ampel, Straßenüberquerung, Bahnschranken), so bleibt er stehen und läuft nicht am Stand weiter wie ein Hampelmann. Denn das machen nur Jogger.
  • Telefon
    Echte Läufer telefonieren nicht beim Laufen. Das Telefon kann jedoch aus Sicherheitsgründen mitgeführt werden. Lautlos versteht sich!
  • Läufer laufen leise!
    Ein echter Läufer macht keinen Lärm beim Laufen. Sowohl sein Laufschritt ist leise, auch trägt er keine Sachen mit sich, die Geräusche machen könnten (zum Beispiel Schlüssel).
  • Selfie
    Echte Läufer machen auch kein Foto von sich beim Laufen. Erst nach getaner Sache werden Erinnerungsfotos geschossen und nur mit den Leidgenossen ausgetauscht.
  • Facebook
    Echte Läufer sind zwar auf Facebook, protzen aber nicht mit Kilometer, Tempo oder Selfies beim Laufen (siehe oben).
  • Startnummer
    Niemals trägt ein echter Läufer die Startnummer am Rücken. Das hat einen Sinn. Auch wird die Startnummer von echten Läufern ausschließlich mit 4 Sicherheitsnadeln am T-Shirt befestigt. Ein Gummiband hat nur beim Triathlon einen Sinn, und bekanntlich sind Triathleten nur „
    beinahe echte Läufer
  • Radfahren
    Deshalb fahren echte Läufer vor dem Laufen auch nicht mit dem Rad.

http://amzn.to/2pDPJxl
Tipp der Woche
Das leben eines Läufers wie wir es uns vorstellen - begeisternd, amüsant, mitreißend. Er schreibst, was du dir die ganze Zeit beim Laufen denkst.
Achim Achilles - Achilles Verse

Kommentare :

  1. Endlich schreibt jemand, dass das Laufen am Stand unnötig ist! Mich macht das ganz nervös, wenn ich solche "falschen" Läufer an der Kreuzung sehe :-)
    Danke Walter :-)

    AntwortenLöschen
  2. Startnummernband hat auch den Sinn, dass das Shirt keine Löcher kriegt ;-). Und echte Läufer wollen keine Löcher im Shirt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es deshalb vielleicht so viele Topläufer mit Startnummernbänder? Hmmm... ;-)

      Löschen
    2. Startnummernbänder sind nicht überall erlaubt, das weiß man als Läufer natürlich ;-)

      Löschen
    3. Oh! Das ist jetzt auch für mich neu!!!

      Löschen
  3. hihi, sehr amüsant :-)!

    AntwortenLöschen
  4. Echte Läufer stören die Löcher im Funktionsshirt nicht. ��‍♂️

    AntwortenLöschen
  5. ich glaub nur ein "echter" läufer denkt sich so einen scheiß aus.

    AntwortenLöschen
  6. Schon mal was von Fix Points gehört bzgl Startnummernbefestigung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE! Genau auf solche Vorschläge hab ich gewartet!!! :-)
      Sind wie Sicherheitsnadeln, aber machen keine Löcher! Außerdem kann man sie sogar individuell gestalten, wenn man möchte!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
blogwolke Freizeit Paperblog eintragen