Runtasia Infokanal: 21 Gründe, wieso du einen Halbmarathon laufen sollst

Sonntag, 7. März 2021

21 Gründe, wieso du einen Halbmarathon laufen sollst

Einen Wettkampf über 5 oder 10 Kilometer kann jeder laufen, einen über die Halbmarathondistanz schon nicht mehr so leicht. Der Halbmarathon ist mehr als nur ein halber Marathon: er ist auch im Trend! Immer mehr Läufer entscheiden sich, die Distanz über gut 21 Kilometer zu bewältigen. Auch mit guten Gründen:

 


  1. die Herausforderung ist groß, aber machbar
    Ganz so einfach ist ein Halbmarathon nun auch wieder nicht – du wirst aber ein Held in deiner Laufcommunity sein.

  1. du hast was zu erzählen
    Gespräche unter Läufern beginnen meist so: „Beim letzten Halbmarathon ist mir was passiert...“. Du wirst leicht ins Gespräch kommen, aber auch im Gespräch sein.

  1. du wirst zu einem „echten Läufer“
    Nicht nur, dass du über einen absolvierten Halbmarathon reden kannst, du wirst dich bald auch so verhalten – mit all seinen Ticks und Macken!

  1. du wirst dich verändern
    Sobald du dich für einen Halbmarathon vorbereitest, wirst du neue Freunde finden, dein Kaufverhalten wird sich verändern und du wirst bewusster leben.

  1. es kann nicht jeder einen Halbmarathon laufen
    Der Halbmarathon ist gerade so lange, dass es nicht selbstverständlich ist, ihn auch durchzulaufen. Das macht ihn so besonders.

  1. du musst aber trainieren
    Von alleine kommt man aber nicht ins Ziel. Ein ordentliches Training sollte davor doch verfolgt werden, wenn man ohne Probleme durchkommen möchte.

  1. ist die beste Unterdistanz für den Marathon
    Ein Halbmarathon ist ein perfekter Testlauf für einen Marathon und liefert dir wichtige Informationen zu deinem geplanten Marathontempo. Ein Halbmarathonergebnis ist eine gute Abschätzung der Zielzeit eines Marathons.

  1. 2 bis 3 Mal pro Woche reichen meist aus
    Man muss nicht gleich 100km in der Woche Laufen. Wenn regelmäßig ein längerer Lauf eingeplant wird, ist schon mal das Wichtigste getan. 
  1. Selbstdisziplin und Konsequenz ist das Ergebnis
    Sobald du dich für einen Halbmarathon entschieden hast, wirst du auch die nötige Konsequenz fürs Training aufbringen, aber auch die Zeit dafür haben.

  1. weniger belastend wie ein Marathon
    Die Gefahr, dass du nach dem Wettkampf tagelang die Stufen rückwärts hinuntergehen musst, ist bei einem Halbmarathon nicht sehr groß, wobei ein Muskelkater sicher vorkommen kann.
  1. Deine Gesundheit wird es dir danken
    Die Vorbereitung auf einen Halbmarathon ist weniger belastend für den Bewegungsapparat, wird aber auch ein Segen für deine Gesundheit sein.
  1. Halbmarathon ist dennoch kein Marathon
    Der Halbmarathon ist aber nicht nur ein halber Marathon – du hast nach 21 Kilometern lediglich die Hälfte der Distanz. Die Motivation ist jedoch beinahe so groß.

  1. 10km sind ein Klacks
    Nie wieder wirst du dir Gedanken darüber machen, wie lange 10km sind. Im Training wird es eine Normaldistanz.

  1. Wettkampf ist bereits Grenzerfahrung
    Du läufst den Halbmarathon, um deine Grenzen kennenzulernen. Auf dieser Distanz wird auch schon dein Bewegungsapparat an seine Grenzen kommen.

  1. Intensität des Trainings sinkt
    Das Training ist nicht mehr so hart wie bei einem 5 oder 10km Lauf. Die „Entspannungsläufe“ werden häufiger und dich hochintensiven Einheiten weniger.

  1. Zahl der Halbmarathonläufer steigt
    Du liegst mit dem Halbmarathon total im Trend. Die Teilnehmerzahl für die Halbdistanz steigt stetig, wobei die Anzahl der Marathonläufer stagniert und sogar fällt.
  1. willkommen im Klub der Halbmarathonläufer
    Auch wenn immer mehr Läufer einen Halbmarathon laufen, es gibt noch immer deutlich mehr Menschen, die noch keinen gelaufen sind.

  1. mehrere Wettkämpfe pro Jahr möglich
    Wenn einmal ein Halbmarathon nicht ganz nach Wunsch verlaufen ist, kannst du in wenigen Wochen wieder einen Wettkampf über diese Distanz laufen.

  1. du wirst bisher unbekannte Orte kennenlernen
    Die Halbmarathonläufe werden seltener in deiner Umgebung angeboten. Ein Grund, um neue Ortschaften kennenzulernen.

  1. Halbmarathon ist die eigentliche Königsdistanz
    Wie erwähnt, ist der 10km-Lauf deine PS-Angabe, der Halbmarathon ist jedoch die Königsdistanz, bei der sowohl Ausdauer als auch Schnelligkeit gefragt ist.

  1. macht Lust auf mehr – ein Marathon ist möglich
    Lauf einmal einen Halbmarathon, dann den zweiten,…nach einigen Malen wird der Marathon nicht mehr so unrealistisch erscheinen und du wirst ihn versuchen wollen. Langsam verschieben sich die persönlichen Grenzen.

http://feedburner.google.com/fb/a/mailverify?uri=Runtasia&loc=de_DE


In meinem neuen Buch erfährst du, wie Läufer ticken, welche Laster sie haben und wie man mit ihnen umgehen musst. Du wirst dich in vielerlei Hinsicht wiedererkennen...sofern du ein "echter Läufer" bist.

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
blogwolke Freizeit Paperblog eintragen