Runtasia Infokanal

Sonntag, 19. November 2017

Spätzünder - wie du im Alter ins Laufen kommst

Es ist immer JETZT die beste Zeit, mit dem Laufen zu beginnen. Egal wie alt man auch ist. Denn jeder wird mit dem Laufen die positiven Effekte am eigenen Körper erleben. Doch es gibt ein paar Unterschiede, die Laufanfänger im Alter berücksichtigen sollten. Man ist schließlich keine 20 mehr.

Sonntag, 12. November 2017

Ab wann bist du eigentlich (zu) alt fürs Laufen?

Wir wissen natürlich, dass wir nie zu alt zum Laufen sind! Dennoch, die Grenze zum „Altwerden“ wird oft mit 50 Jahren angegeben, so auch von mir. Doch ab 50 fühlt man sich doch noch nicht alt, oder? Da ist man ja gerade im besten Alter: die Kinder sind meist außer Haus und du bist fit genug, um deine freie Zeit endlich auch aktiv für dich zu nützen. Doch merke: die Natur weiß nicht, dass du jetzt mehr Zeit für dich hast!
 

Sonntag, 5. November 2017

Altersläufer - ein lebenslanges Laufen ist möglich

Sport an sich bzw. das Laufen im Speziellen verlängert das Leben nachweislich. Unser gesundheitsförderndes Hobby macht nicht nur Spaß, sondern wir werden statistisch gesehen älter und bleiben dabei länger gesund. Doch wie sieht es mit dem Laufen aus, wenn wir älter werden? Sollen oder können wir weiterhin laufen wie bisher oder ist das vielleicht doch nicht so gut, wenn man mit 70 Jahren noch immer die Laufschuhe schnürt?

Sonntag, 29. Oktober 2017

Wenn Frauen alleine in der Dunkelheit laufen

Dunkel ist’s draußen und dennoch wollen wir laufen, nein wir müssen ja laufen! Für viele Läufer ist gerade die dunkle Zeit eine große Herausforderung, da es an geeigneten und vor allem sicheren Strecken mangelt. Viele haben Angst, alleine in finsteren Gegenden zu laufen – nicht grundlos!

Sonntag, 22. Oktober 2017

Wie man Betrüger aufdeckt

Wenn ich schon eine Anleitung zum Betrügen veröffentliche, dann möchte ich gleich im nächsten Zug auch eine Anleitung geben, wie man solche Betrüger entlarvt! Machen wir uns auf die Jagd nach den Betrügern bei Laufveranstaltungen. Geben wir den Abzweigern und Schummlern keine Chance. Werden wir selbst zu Detektiven und suchen wir gemeinsam nach Auffälligkeiten, die den Betrug aufdecken können. Es gibt nämlich einige davon!

Sonntag, 15. Oktober 2017

Betrügen oder Bestzeiten verschönern?

Wenn man mit dem Laufen beginnt, wird eine Bestzeit nach der anderen gebrochen. Motivation und Euphorie pur! Doch bald wird es nicht mehr so einfach, besser zu werden. Ab diesem Punkt werden Läufer nur noch von unangenehmen Erscheinungen begleitet: hartes Training, Verzicht, Schmerzen und vor allem viel Laktat! Kann das denn nicht einfacher gehen? Wieso denn so viele Anstrengungen?

Sonntag, 8. Oktober 2017

Mit einem Laufurlaub zur Bestform

Wir wissen, bereits, dass eine sehr intensive, aber gezielt eingeplante Trainingswoche der Form sehr zugutekommen kann. Was für alle Spitzensportler eine Pflicht in der Wettkampfvorbereitung ist, kann für uns Hobetten genauso sinnvoll sein, vorausgesetzt man macht es. Mein heutiger Vorschlag eines perfekten Laufurlaubs: DAS Runtasia Laufcamp!

Samstag, 30. September 2017

Mythos 30: Laufschuhe immer am Nachmittag kaufen

Die Laufschuhe solltest du nur am Nachmittag oder gegen Abend kaufen, wenn du schon länger auf den Beinen bist. Denn die Füße werden im Laufe des Tages größer und es kann passieren, dass du dir zu kleine Schuhe kaufst. 

Freitag, 29. September 2017

Mythos 29: No pain, no gain!

Nur wenn’s wehtut, kann man sicher sein, dass das Training funktioniert hat. Nach dem Laufen solltest du erledigt sein, den Körper musst du spüren und ein Muskelkater danach ist der beste Beweis dafür, dass man sich ausreichend gefordert hat. Spürst du das nicht, waren es leere Kilometer! Muss man sich bei jedem Training pushen, um besser zu werden?

Donnerstag, 28. September 2017

Mythos 28: Läufer brauchen kein Krafttraining

Läufer müssen laufen, um beim Laufen besser zu werden. Krafttraining sollte er sogar meiden, denn ein übermäßiger Muskelaufbau hindert einem sogar beim Laufen. Sowohl durch die Masse an sich, als auch durch dessen Gewicht, das man zusätzlich schleppen muss. Nicht umsonst sind die Spitzenläufer ja so dünn! Machen die denn kein Krafttraining?
blogwolke Freizeit Paperblog eintragen