Runtasia Infokanal: Wie soll ich beim Laufen richtig atmen?

Mittwoch, 3. Juli 2013

Wie soll ich beim Laufen richtig atmen?

Ich versuche immer bei jedem zweiten Schritt ein bzw. auszuatmen. Diesen Rhythmus kann ich aber nur bis zu einem gewissen Tempo durchhalten. Oft bekomme ich dann sogar Seitenstechen. Würde da ein Nasenpflaster helfen?

Mir gefallen immer die gut gemeinten Tipps in diversen Magazinen oder Foren, die einen speziellen Atemrhythmus bzw. Atemtechnik propagieren. Die "richtige Atumung" ist: drei Schritte durch die Nase ein, 5 Schritte durch den Mund aus…oder umgekehrt oder nur durch die Nase oder eben mit Nasenpflaster!

Es gibt kein allgemein richtiges Atmen! Ich würde mir jedenfalls nicht allzu viel Gedanken darüber machen, wie und wie oft du atmest, denn das ergibt sich ganz einfach durch das Tempo. Je schneller du läufst, desto mehr Sauerstoff wirst du brauchen. Also auch mehr atmen. In erster Linie wirst du dein Atemzugvolumen erhöhen. Du wirst tiefer einatmen! Dann steigt auch die Atemfrequenz. Die Luft in den Lungen ist aber in den seltensten Fällen limitierend, sondern die Sauerstoffübertragung von der Lunge ins Blut. Das heißt, wenn dir die „Luft ausgeht“ dann nicht, weil du zu wenig Luft in der Lunge, sondern weil du zu wenig Sauerstoff im Körper hast!

Wenn du mit einem ordentlichen Laufstil läufst, musst du noch weniger über die Atmung nachdenken, da das Tempo auch eine höhere Schrittfrequenz vorgibt und du dadurch auch schneller atmen wirst. Manche sind dazu nicht in der Lage…und denen geht dann die Luft aus! Einerseits weil sie zu wenig Sauerstoff bekommen, andererseits weil sie weniger ökonomisch laufen und einen höheren Kraftaufwand haben.

Ich lasse nur eine einzige „Atmungsempfehlung“ zu: konzentriere dich aufs Ausatmen! 
Das Einatmen reguliert sich von alleine, abhängig vom Sauerstoffbedarf. Je intensiver die Belastung, desto höher ist die Laktatproduktion. Dadurch entsteht mehr CO2, das abgeatmet werden muss. Wenn du kräftig ausatmest, bekommst du diese CO2 leichter raus. Also: Mund auf und aktiv ausatmen.

Meine Tipps:

  • Atmen funktioniert – auch wenn man nicht darüber nachdenkt!
  • Lauf lieber und zerbrich dir keinen Kopf darüber
  • beim langsamen Laufen wirst du automatisch flacher atmen
  • bei hohen Intensitäten wird mehr Luft benötigt – die aber in den meisten Fällen nicht limitierend ist!
  • achte nicht auf das ein, sondern auf das Ausatmen! 

Apropos Nasenpflaster – die Werbung dafür verspricht, dass man mehr Luft einatmen kann, wenn die Nasenflügel angehoben werden. Stimmt auch – kann jeder selbst ausprobieren. Doch die Versorgung der Lunge mit Luft durch die Nase ist nur durch die Nase selbst limitiert! Durch den Mund kommt immer viel mehr Luft in die Lunge. Also auch da beim Einfachen bleiben! ;-)


Jeden Tag eine neue Frage - hast du auch eine zu den Themen Laufen, Ernährung und Gesundheit, dann lass sie mich gleich wissen!  Abonniere den Infokanal und du erfährst gleich morgen die nächste Frage!

Kommentare :

  1. Die Nase wirkt ja als "Filter" gegen div. Partikel und wärmt die Luft an angeblich, ist es ev. deswegen besser, mit Nasenpflaster als durch den Mund zu atmen, z.B. im Winter ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Die Härchen filtern die Luft und der Weg bis in die Lunge ist etwas länger und die Luft wird daruch etwas mehr angewärmt. Wirken tut das aber nur, wenn du langsam läufst...theoretisch macht es dann auch einen Sinn. Auch wenn du dir bei einem Wettkampf ein Nasenpflaster draufklebst, wirst du über die Nase zu wenig Luft bekommen!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
blogwolke Freizeit Paperblog eintragen